Das biochemische Problem

von L. Ron Hubbard

In den letzten Jahren wurde viel Forschung betrieben, um die potenziellen toxischen Folgen vieler der Substanzen zu bestimmen, die in verschiedenen kommerziellen Prozessen und Produkten häufig verwendet werden, und in welchem Ausmass sie ihren Weg in die Körper der Einwohner dieses Planeten finden. Es folgen ein paar Beispiele dessen, was diese Forschung ans Tageslicht gefördert hat.

Industriechemikalien: Unter dieser Ueberschrift existiert eine riesige Menge an Chemikalien, die bei der Herstellung verwendet werden. Selbstverständlich sind nicht all diese Chemikalien Giftstoffe. Aber Arbeiter in Fabriken, die solche Dinge wie Schädlingsbekämpfungsmittel, Mineralölprodukte, Kunststoffe, Waschmittel und Reinigungschemikalien, Lösungsmittel, beschichtete Metalle, Konservierungsmittel, Drogen, Asbestprodukte, Dünger, einige Kosmetikartikel, Parfüme, Farben, Farbstoffe, elektrische Geräte oder jegliche radioaktive Materialien herstellen oder mit ihnen arbeiten, können diesen Giftstoffen ausgesetzt sein, häufig für ausgedehnte Zeiträume. Und natürlich kann der Konsument Restmengen solcher Chemikalien ausgesetzt sein, wenn er diese Erzeugnisse verwendet.

Landwirtschaftliche Chemikalien: Schädlingsbekämpfungsmittel sind die offensichtlichsten toxischen Substanzen, denen Werktätige in landwirtschaftlichen Tätigkeiten ausgesetzt sein könnten. Dies schliesst Insektizide (insektentötende Chemikalien), Kunstdünger und Unkrautvernichtungsmittel (Chemikalien, um unerwünschte Pflanzen wie Unkraut zu töten) ein.

Kontakt mit Chemikalien, die in der Landwirtschaft verwendet werden, kann auf verschiedene Weise stattfinden: Die Chemikalie kann auf oder in der Pflanze selbst übertragen werden und auf diese Weise gegessen werden; sie kann durch den Wind übertragen werden und direkt von denjenigen eingeatmet werden, die in landwirtschaftlichen Gebieten leben oder arbeiten; oder sie kann sogar in die Trinkwasserversorgung gelangen.

Lebensmittel, Lebensmittelzusätze und Konservierungsmittel: Es gibt Substanzen, die zu einigen kommerziell verarbeiteten Lebensmitteln hinzugefügt werden, um deren Farbe oder Geschmack zu «verbessern» oder, wie oben erwähnt, dafür zu sorgen, dass das Nahrungsmittel nicht verdirbt. Verschiedene künstliche Süssstoffe, die in alkoholfreien «Diät»-Getränken und in anderen kommerziell verpackten Nahrungsmitteln verwendet werden, werden immer häufiger. Aus Forschungen über diese «Verbesserer» und «Konservierer» geht hervor, dass eine grosse Anzahl von ihnen ziemlich giftig ist, und das ganze Fachgebiet der Nahrungsmittelzusätze und Konservierungsmittel ist für viele Menschen eine Angelegenheit geworden, die sie betroffen macht.

Diese Angelegenheit von Nahrungsmitteln hat noch eine andere Seite. Forschungsergebnisse weisen auf die Möglichkeit hin, dass ranzige Oele eine Gesundheitsgefährdung darstellen, die vormals nicht vermutet wurde. Oele, die beim Kochen oder in der kommerziellen Lebensmittelbearbeitung verwendet werden, wurden, wo sie nicht frisch, rein und frei von Ranzigkeit waren, von Wissenschaftlern mit Verdauunskrankheiten und Muskelerkrankungen und sogar mit Krebs in Verbindung gebracht.

Parfüme und Duftstoffe: Der Gebrauch von Parfümen und Duftstoffen in allen Arten von Produkten wurde in den letzten Jahren mehr und mehr verbreitet. Alles, von Kleidung zu Waschmitteln, vom Klebeband bis zu Einpackpapier, taucht in Verbindung mit einem Duft auf, der hinzugefügt wurde. Und dieser Duftstoff ist beinahe immer ein billiges chemisches Derivat, ein Kohle-Teer-Extrakt, das wahrscheinlich 10 Cents pro 200 Liter kostet. Entdeckungen scheinen zu bekräftigen, dass diese Chemikalien, die im örtlichen Supermarkt als «Duftstoffe» umherschweben, in der Tat giftig sind und in den Lebensmittelprodukten, die dort verkauft werden, landen können. Und wenn Sie einen Mund voll mit diesem Zeug bekommen, so ist das keine Verdaungshilfe, das können Sie mir glauben!

Diese Faktoren sind alle Teil des biochemischen Problems.

Alle diese Substanzen haben wie verlautet das Potenzial, im System zu verbleiben.

Das Reinigungs-Programm ist eine angebotene Lösung für das Hindernis, das wir als das biochemische Problem bezeichnen. Man könnte es als ein «langfristiges Entgiftungsprogramm» bezeichnen. Während es sich in der Hauptsache an die Handhabung von Drogenablagerungen im Körper wendet, ist es möglich, dass es viele Giftstoffe gibt, die der Körper ansammelt, und bei deren Beseitigung das Programm eine beschleunigende Wirkung haben kann.

Meine Aufmerksamkeit  bei der Entwicklung des Reinigungs-Programms galt nicht der Behandlung von Körpern. Meine Forschung ist während vieler Jahre mit dem Zweck, den Menschen geistig zu befreien, ausgeführt worden.

Wenn das Reinigungs-Programm verwendet werden kann, um auch nur einen Teil einer Zivilisation zu retten, die vom Angriff von Drogen und anderen toxischen Substanzen krank ist, dann gibt es vielleicht für die Gesamtheit dieser Zivilisation Hoffnung.

L. Ron Hubbard

aus dem Buch „Reiner Körper Klares Denken“

Wer hat dieses spezielle Reinigungsprogramm entwickelt?

lrh_at_the_sea

Bereits 1950 führte L. Ron Hubbard Untersuchungen über Anhäufungen von Strahlung und toxischen Chemikalien im Körper durch.

Zu dieser Zeit waren dies radikale Ideen. Die Entdeckung, dass chemische Rückstände über Jahre im körpereigenen Fett verbleiben und nachteilige Auswirkungen verursachen, war neu. Der Gedanke, dass diese negativen Auswirkungen durch die Elimination von giftigen Rückständen verhindert werden könnten war geradezu revolutionär. Forschungsprojekte sowie klinische Erfahrungen über mehr als zwei Jahrzehnte haben die Richtigkeit dieser Theorie und die einzigartige Wirksamkeit dieses Reinigungsprogramms, bestätigt.

 

purif_buch

«Wenn das Reinigungsprogramm verwendet werden kann, um auch nur einen Teil einer Zivilisation zu retten, die vom Angriff von Drogen und anderen toxischen Substanzen krank ist, dann gibt es vielleicht für die Gesamtheit dieser Zivilisation Hoffnung.»

L. Ron Hubbard

Gebunden - 260 Seiten Preis Fr. 20.-

Bestellen

«L. Ron Hubbard, der das Saunaprogramm zum Ausschwitzen entwickelt hat, stellte fest, dass Drogenrückstände sich über lange Zeit im Fettgewebe des Körpers ablagern. Ich bin über die Genauigkeit seiner Entdeckungen verblüfft. Drogen werden während dieses Programms definitiv ausgeschieden.»
Dr. med. Forest Tennant

«Gutachten, die von der Königlich-Schwedischen Akademie der Wissenschaften, der Weltgesundheitsorganisation und von anderen Stellen veröffentlicht wurden, belegen, dass die “Hubbard-Methode” eine sichere und wirksame Methode zur Reduzierung der Rückstände üblicher Umweltschadstoffe im menschlichen Körper ist.»

Dr. Ann C. Law, Gerald T. Lionelli, Ambulance Industry Journal

«Diese Entgiftungskur, auch Purifikation genannt, hilft jedem seinen Körper gesünder zu machen. Der so gereinigte Körper ist nun viel widerstandsfähiger gegen äussere Einflüsse und jedermann der sich einer solchen Kur unterzieht fühlt sich seelisch und körperlich besser.»

Dr. med. Agnes Kündig, FMH, 30 Jahre als Ärztin in ihrer eigenen Praxis in Frauenfeld (CH) tätig.